Sternenkatzen

Diese Seiten sind all jenen gewidmet, die uns ein Stück von ihrem Weg begleitet haben und die wir ziehen lassen mussten. Wir sind unendlich dankbar für ihre Liebe und das Privileg sie bei uns zu haben. Lebt wohl ihr Sternenkatzen!

.

Es war, als hätt‘ der Himmel
Die Erde still geküßt,
Daß sie im Blütenschimmer
Von ihm nun träumen müßt‘.

Die Luft ging durch die Felder,
Die Ähren wogten sacht,
Es rauschten leis die Wälder,
So sternklar war die Nacht.

Und meine Seele spannte
Weit ihre Flügel aus,
Flog durch die stillen Lande,
Als flöge sie nach Haus.

(Mondnacht, Josef Freiherr von Eichendorff)

.

.

.

.
.
.
N*Lisegullet’s Fiona
29/03/2011 – 08/02/2012

Advertisements